Datenschutz

Diese Webseite wird von der SVA System Vertrieb Alexander GmbH (nachfolgend „uns“ oder „wir“) bereitgestellt. Weitere Informationen zum Anbieter der Webseite finden Sie in unserem Impressum.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre Daten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, insbesondere der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den für uns geltenden nationalen, bundeslandspezifischen und spezialgesetzlichen Normen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch unser Unternehmen und die Ihnen in diesem Kontext zustehenden Rechte.

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit Sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht, oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit speichern und ausdrucken.

Verantwortliches Unternehmen und Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserem Unternehmen.

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO

SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Borsigstraße 14, 65205 Wiesbaden
Geschäftsführung: Philipp Alexander, Sven Eichelbaum 
Telefon: 06122 536-0, Telefax: 06122 536 399, E-Mail: mail(at)SVA.de

Datenschutzbeauftragter gemäß Art. 37 DSGV

Michael Neunaber, Borsigstraße 14, 65205 Wiesbaden
Mobil: +49 151 18027863, E-Mail: michael.neunaber(at)sva.dedatenschutz(at)sva.de

Ihre Betroffenenrechte

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung und „Vergessen werden“).

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Interessenüberwiegen.

Sie haben gem. Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen zu übermitteln (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder 9 Abs. 2 lit. a DSGVO beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit, etwa mittels E-Mail an datenschutz(at)sva.de, zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sie haben dazu unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. Für die SVA zuständige Aufsichtsbehörde:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Postfach 3163, 65021 Wiesbaden
Telefon: +49 611 1408 – 0, Telefax: +49 611 1408 – 900, E-Mail: poststelle(at)datenschutz.hessen.de.

Zwecke, Rechtsgrundlagen und Löschfristen der Datenverarbeitung

Welche Daten wir verarbeiten, speichern und weitergeben, bestimmt der jeweilige Kontext. Wir verwenden personenbezogene Daten zum Zweck des Betriebs der Website, zur Geschäftsanbahnung sowie zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten, zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses, zum Anbieten von Produkten und Dienstleistungen sowie zur Pflege der Kundenbeziehung, was auch Analysen zu Marketingzwecken, Kundenzufriedenheitsbefragungen und Direktwerbung beinhalten kann.

Sofern nicht spezifisch angegeben, speichern wir personenbezogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist oder Sie der weiteren Verarbeitung widersprochen haben. In einigen Fällen sieht der Gesetzgeber die Aufbewahrung von personenbezogenen Daten vor, etwa im Steuer- oder Handelsrecht (z. B. § 147 AO). In diesen Fällen werden die Daten von uns lediglich für diese gesetzlichen Zwecke weiter gespeichert, aber nicht anderweitig verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung

Ihre Einwilligung stellt einen datenschutzrechtlichen Erlaubnistatbestand dar (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Hierbei klären wir Sie anlassbezogen über die Zwecke der Datenverarbeitung und über Ihre Rechte auf. Sollte sich die Einwilligung auch auf die Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten beziehen, werden wir Sie in der Einwilligung speziell darauf hinweisen (Art. 9 Abs. 2 lit. a und 13 Abs. 2 lit. c DSGVO). Die Löschung dieser Daten erfolgt in der Regel, sobald Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten benötigen. Hierzu zählen Name, Vorname, Adresse, E-Mail-Adresse, bestellte Produkte, Rechnungs-, Liefer- und Zahlungsdaten. Die Erhebung dieser Daten ist für den Vertragsschluss und der Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der vertraglichen Gewährleistungsfristen und gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (10 Jahre nach § 147 AO). Personenbezogene Daten, die mit einem Nutzerkonto verknüpft sind (siehe unten), bleiben in jedem Fall für die Zeit der Führung dieses Kontos erhalten.

Produktempfehlungen

Wir senden Ihnen regelmäßig Produktempfehlungen per E-Mail zu. Auf diese Weise lassen wir Ihnen Informationen über Produkte aus unserem Angebot zukommen, für die Sie sich auf Grundlage Ihrer letzten Käufe von Waren oder Dienstleistungen bei uns interessieren könnten. Dabei können Sie jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus. Selbstverständlich finden Sie auch in jeder E-Mail einen Abmelde-Link. Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse (6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 Nr. 1 UWG), die bereits bestehende Kundenbeziehung weiter zu pflegen und Ihnen in diesem Rahmen neue Informationen zukommen zu lassen.

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, z.B. per Kontaktformular oder E-Mail, verarbeiten wir Ihre Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen (Art. 6 Abs. 1 lit. a und f DSGVO). Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Ihre Daten werden gelöscht, sobald Ihre Anfrage beantwortet ist jedoch spätestens nach 6 Monaten. Sollten Sie bereits ein Kundenkonto bei uns haben, werden die mit Ihrer Anfrage übermittelten personenbezogenen Daten und unsere Antwort bis auf Widerruf in Ihrem Kundenkonto gespeichert.

Sollte Ihre Anfrage zu einem Vertragsabschluss führen, lautet die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und dient der Durchführung vorvertraglicher bzw. vertraglicher Maßnahmen. Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der Gewährleistungsfristen und gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (10 Jahre nach § 147 AO). Daten, die mit einem Nutzerkonto verknüpft sind (siehe unten), bleiben in jedem Fall für die Zeit der Führung dieses Kontos erhalten.

Anmeldung zu Veranstaltungen

Wenn Sie sich zu einem Event anmelden, verarbeiten wir Ihre im Rahmen des Anmeldeprozesses angegebenen personenbezogenen Daten zur Kommunikation mit Ihnen sowie zur Planung, Anmeldung und Durchführung des Events. Hierbei achten wir auf Datensparsamkeit und Datenvermeidung, indem Sie nur solche personenbezogene Daten angeben müssen, die wir zwingend zur Organisation benötigen. Zudem wird aus Gründen der technischen Sicherheit bei einer Onlineanmeldungen Ihre IP-Adresse verarbeitet. Alle übrigen Daten sind freiwillige Angaben und können optional angegeben werden.

Bei gemeinsamen Veranstaltungen mit Partnern und Herstellern werden Ihre Daten auch an den Mitveranstalter weitergeleitet.

Die Abfrage zur freiwilligen Teilnahme an Firmenevents und nachfolgende Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel per E-Mail und ist durch Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO „berechtigtes Interesse des Verantwortlichen“ legitimiert, um motivierende Anreize für Kunden und Interessenten zu schaffen.

Die Nutzung eines Web-Formulars ermöglicht eine effektive sowie effiziente Planung des Events und liegt daher im geschäftlichen Interesse der SVA. Sie basiert folglich ebenfalls auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Teilnahme erfordert die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Eventvorbereitung und -Durchführung. Sie basiert auf Ihrer freiwilligen Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die optionalen Freifelder bzw. Bemerkungen offerieren die Möglichkeit, individuelle Wünsche (z. B. Gesprächswünsche etc.) anzugeben, damit diese – sofern möglich – auch berücksichtig werden können. Diese Angaben sind freiwillig gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a und ggf. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, etwa bei Angaben zu Lebensmittelunverträglichkeiten.

Die optionale Speicherung der Formulardaten dient der vereinfachten Befüllung für zukünftige Events. Diese Speicherung ist freiwillig und explizit auszuwählen (Opt-In) und basiert daher auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und ggf. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Auch diese Einwilligung kann jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen werden – Ihre Daten werden dann aus dem Formular gelöscht und Sie müssen Ihre Daten bei zukünftigen Anmeldungen erneut eingeben.

Während des Events werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt. Sofern Sie dem Foto- und Filmteam durch Ihr Lächeln in die Kamera oder Posieren suggerieren, dass Sie einverstanden sind, gehen wir von Ihrem schlüssigen Handeln und von Ihrer konkludenten Einwilligung zur Anfertigung und Nutzung von Foto- und Filmaufnahmen i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO aus. Im Anschluss können die Foto- und Filmaufnahmen i.S.d. Art. 6 Ab. 1 lit. f DSGVO im geschäftlichen Interesse der SVA zu Marketingzwecken veröffentlicht werden.

Im Anschluss an Firmenevents können Sie zu Zwecken des Direktmarketings und der Intensivierung der Betreuung kontaktiert werden. Dies basiert auf dem geschäftlichen Interesse i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG. Sofern sich daraus Aufträge entwickeln, dient die Verarbeitung der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und letztlich der Erfüllung des Vertrags i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Newsletter

Zur Anmeldung eines Newsletters werden die im Anmeldeprozess abgefragten Daten Anrede, Name und Vorname zur korrekten Ansprache sowie Ihre E-Mail-Adresse als Versandadresse benötigt. Optional können Sie auf freiwilliger Basis weitere Angaben hinzufügen. Die Anmeldung zum Newsletter wird protokolliert. Nach der Anmeldung erhalten sie auf die angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht, in der Sie um die Bestätigung der Anmeldung gebeten werden („Double Opt-in“). Das ist notwendig, damit sich nicht Dritte mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden können. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a und 7 DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG. Rechtsgrundlage für die Protokollierung der Anmeldung ist unser berechtigtes Interesse am Nachweis, dass der Versand mit Ihrer Einwilligung vorgenommen wurde (Art. 7 DSGVO).

Ihre Einwilligung in den Empfang des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und somit den Newsletter abbestellen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Sie können die Anmeldung jederzeit rückgängig machen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus. Selbstverständlich finden Sie auch in jedem Newsletter einen Abmelde-Link.

Wir speichern die Anmeldedaten solange diese für den Versand des Newsletters benötigt werden. Die Protokollierung der Anmeldung und die Versandadresse speichern wir, solange ein Interesse am Nachweis der ursprünglich gegebenen Einwilligung bestand, in der Regel sind das die Verjährungsfristen für zivilrechtliche Ansprüche, mithin maximal 3 Jahre.

Weitergabe von Daten an Dritte

Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens. Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten (etwa Logistik-Dienstleister oder Partner bei Veranstaltungen mit ebendiesen Partnern), erhalten diese personenbezogenen Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist.

Für den Fall, dass wir bestimmte Teile der Datenverarbeitung auslagern („Auftragsverarbeitung“), verpflichten wir Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze zu verwenden und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten.

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums) findet nur statt, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist, eine Notwendigkeit besteht oder Sie uns dazu Ihre Einwilligung erteilt haben.

Möglichkeit verschlüsselter Mails an SVA

Bei Bedarf können Mails an SVA verschlüsselt übermittelt werden. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  • Gehen Sie zur Website secmail.sva.de/.
  • Klicken Sie dort im rechten grauen Kästchen auf "(Schlüssel/Zertifikate suchen) suchen".
  • Sie gelangen zur Seite "Schlüssel/Zertifikate suchen", auf der Sie die SVA-E-Mail-Adresse angeben können, für die Sie ein Verschlüsselungs-Zertifikat benötigen.
  • Es werden dann die entsprechenden Schlüssel zum Download bereitgestellt.

Datenschutzhinweise zu dieser Website

Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Art und Zweck der Verarbeitung

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, d.h., wenn Sie sich nicht registrieren oder anderweitig Informationen übermitteln, werden automatisch allgemeine Informationen erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und Ihre IP-Adresse.

Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet: Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website, Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website sowie zur Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität. Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Funktionalität und Verbesserung der Stabilität unserer Website.

Empfänger

Empfänger der Daten sind technische Dienstleister, die für den Betrieb und die Wartung unserer Webseite als Auftragsverarbeiter tätig werden (siehe dazu Punkt Auftragsverarbeiter für diese Webseite).

Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die personenbezogenen Daten, die der Bereitstellung der Webseite dienen, grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Sollten Anomalien hinsichtlich der Systemsicherheit und -stabilität festgestellt worden sein, können die personenbezogenen Daten darüber hinaus bis zur letztlichen Störungsbehebung verarbeitet werden.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein. Aus diesem Grund ist ein Widerspruch ausgeschlossen.

Einsatz von Cookies